Chronik 2018

Bericht zur Jahreshauptversammlung des Freundeskreises - Castagnaro e. V.
19. Oktober 2018, Sitzungssaal der Gemeinde Fischbachau

Zunächst eröffnete der 2. Vorstand Michael Wismeth die Versammlung und begrüßte die Mitglieder und Freunde des Vereins. Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit genehmigte die Runde einstimmig die Tagesordnung.
Darauf folgte der Jahresbericht des 2. Vorstands, dessen  Hauptthema der Rücktritt des 1. Vorstands Christoph Adams und die dadurch notwendigen Neuwahlen waren. Anschließend erläuterte die Kassiererin Maria Dehnert ihren Finanzbericht. Helene Nikitopoulos hatte die Rechnungen geprüft und die Rechnungsführung als ordnungsgemäß bestätigt. Vorstand und Kassiererin wurden einstimmig entlastet.

Am Freitag, 2. Nov. 2018 trafen sich 9 Gäste aus Italien und 9 Einheimische im Gasthof Bergmühle.
Die Wirtin hatte ein Nebenstüberl reserviert. Es fand ein reger Austausch von Erlebnissen zwischen Italienern und Fischbachauern statt. Die  Speisenkarte bedurfte der Übersetzung, doch jeder bekam das Gewünschte. Die Castagnaris orderten durchaus auch Bier; sie waren schon neugierig, was sie am nächsten Tag erwarten würde. Spät suchten sie ihr Quartier auf.

Endlich durften Fischbachauer wieder zur Partnergemeinde Castagnaro fahren. Am Freitag, 5. Oktober war es endlich wieder soweit: Beim ersten Hahnenschrei aufstehen, denn schon früh ging´s los. Der Wismeth Michi mit seinem Fahrzeug und der Dehnert Christian mit einem geliehenen Kleinbus sammelten ihre Mitfahrer ein. Ab dem Treffpunkt Fehner Schmiede ging es ab nach Hausham, Tegernsee, am Achensee vorbei ins Inntal; wie üblich weiter über den Brenner zum Gardasee. Der zeigte sich von seiner allerbesten Seite, herbstlich, aber mit hervorragender Sicht von San Bartolomeo, am Westufer oberhalb Saló gelegen. Unser Reiseleiter hatte für das Mittagessen ein prima Lokal organisiert, das Agriturismo Il Rudere, wo wir bestens mit einheimischen Speisen und Getränken versorgt wurden. Am Nachmittag flanierten wir durch Saló, genossen die Ankunft eines Passagier-Tragflächenbootes und die Hafenatmosphäre des berühmten Touristenortes. Sogar ein Eis ließen wir uns noch schmecken.

Wir verwenden Cookies um unsere Seiten benutzerfreundlich zu gestalten.
Dabei handelt es sich ausschließlich um sog. technische Cookies welche nicht dazu verwendet werden Ihr Nutzerverhalten zu verfolgen.