Chronik 2011

Dieser Bericht ist noch nicht erstellt, mit Klick auf den "Weiterlesen" - Button sind aber schon Bilder zu sehen.

Durch die freundliche Vermittlung von Christa Winkler konnten wir einige italienische Freunde aus unserer Partnergemeinde dafür begeistern, auf dem Ostermarkt einen eigenen Stand zu präsentieren. Franco machte einen Stand mit Produkten aus der Region. Er brachte die begehrten Paolo- Salamis, herrliche Weine bis zum Amarone, feines Olivenöl und noch einige andere Köstlichkeiten zum Verkauf. Das lohnte sich für den italienischen Freundeskreis, denn am Sonntag Abend war Franco quasi ausverkauft !!!

Am Freitag den 27.Mai gegen 19 Uhr brachten unsere Freunde aus Castagnaro nicht nur eine fröhliche Acht-Mann (und natürlich auch 2 Frauen!) Gruppe nach Elbach, sondern auch heftigen Regen. Wir quartierten unsere Freunde im Gästehaus Gschwendtner in Wörnsmühl ein und anschließend trafen wir uns zu einem gemütlichen Essen und Ratschen beim Sonnenkaiser in Elbach.

Es ist bei den jungen Castagnesi bzw. Menaesi schon Tradition, mit einem Bus voll Bierfestbegeisterter das Pfingstfest in Schliersee zu besuchen. Am Freitag den 10. Juni spät abends gegen 23 Uhr erwarten wir den Bus in Schliersee vor dem Gästehaus St. Leonhard. Herr Neiderhell der Gästehaus-Chef hat um diese Uhrzeit keine Lust mehr, seine Gäste persönlich zu begrüßen, deshalb überließ er uns die Zimmerschlüssel und wir organisierten das Einchecken selbst.

Eine kleine Gruppe, Gisela und Hans, Christa und Hans,  Walter, Tom, Veronica, Bärbel und Michi, mieten in Bayrischzell einen Kleinbus, der uns neun gerade so aufnehmen kann und dann geht's los ! Über den Brenner bis Ala und dann ein abenteuerliches Sträßlein hinauf in die Monti Lessini. Zur vereinbarten Zeit, 10 Uhr, erreichen wir Boscochiesanuova, ein kleines Bergdorf in den Lessini und werden schon von unseren Freunden, Sergio, Franco, Doriano, Dario erwartet. Da wir noch nicht einchecken können, lassen wir unser Gepäck noch im Auto und starten nach einem kurzen Caffee zu unserem ersten Ausflug. Mit dem Bus geht es bis Bellori. Über die Ponte di Veia, eine alte Römerbrücke, die über die Baukunst der Römer staunen läßt, steigen wir gemächlich bergauf. Irgendwo, vorbei an Marmorbrüchen des Veroneser rosso, gelangen wir an eine Raststelle mit Tischen und Sonnendächern, denn wie vorhergesagt begleitet uns ein"caldo africano con 40 gradi all' ombra" ! Sergio, der mit dem Auto dorthin vorausgefahren ist, ist schon mitten im Grillen. Auch Cinzia und Maria Teresa sind dabei und es wird so der Traum von einer gemütlichen Merenda italiana. Natürlich fehlte auch guter bianco und rosso dabei nicht !

Am Freitag den 30.September kamen Cinzia und Franco, sowie Mariateresa und Sergio nach Fischbachau, mit dem Ziel Oktoberfest. Franco und Cinzia konnten bei Bärbel und Michi übernachten, Sergio und Mariateresa wurden von Walter und Margitta bewirtet. Margitta besorgte über Freunde auch die "begehrten" Plätze im Schottenhammelzelt auf der Wiesn. Einen Haken hatte das ganze schon: Wir mußten spätestens um 11 Uhr unsere Plätze im Festzelt belegen, da sie sonst anderweitig vergeben würden. Also hieß es früh aufstehen , frühstücken und dann los mit der BOB nach München. Schon bei der Hinfahrt begegneten uns im Zug junge Wiesenbesucher , die bereits mit Bierflaschen bewaffnet im Zug vorglühen mußten !?

Maria Teresa lädt ein zu Ihrem 50. Geburtstag !!!!! Unsere Freunde aus Grezzana sind uns mittlerweile so ans Herz gewachsen, daß wir natürlich diese Einladung gerne annehmen. Es ist eine fruchtbare Erweiterung der aus den Gemeindepartnerschaften hervorgehenden Freundschaften mit Menschen aus unseren Nachbarländern. Das ist ja wohl der oberste Sinn dieser Gemeindepartnerschaften, daß sie Freundschaften sähen und sich verbreiten.

Die Weihnachtsmärkte sind ja unsere einzige Einnahmequelle für unsere Freundeskreiskasse, mit der wir dann unsere Italiener einladen können.

Da die Weihnachtsmärkte im Prinzip jedes Jahr ähnlich verlaufen, bleibt mir an dieser Stelle wie jedes Jahr die schöne Aufgabe, allen Helfern des Freundeskreises zu danken ! Durch die Mitarbeit, den begeisterten Verkauf unserer Produkte erhalten wir den einzigen Zufluß in unsere Kasse, mit der wir dann unsere italienischen Freunde bei ihren Besuchen in Fischbachau wenigstens ein kleines Stück der Gastfreundschaft zurückgeben können, mit der sie uns immer in Italien empfangen und bewirten.

Wir verwenden Cookies um unsere Seiten benutzerfreundlich zu gestalten.
Dabei handelt es sich ausschließlich um sog. technische Cookies welche nicht dazu verwendet werden Ihr Nutzerverhalten zu verfolgen.