Chronik 2008

Wie jedes Jahr veranstaltet die Sparte Fußball des Sportclubs Wörnsmühl ein Traningslager für die Erste und Zweite Mannschaft. Kipfenberg im Altmühltal, Schrobenhausen und Tramin in Südtirol waren bis dato Ausflugsziele, um nur einige davon zu nennen. Vorletztes Jahr beschloss der Sportclub Wörnsmühl auf Grund bester bestehender Beziehungen zwischen der Gemeinde Fischbachau und der Gemeinde Castagnaro das Trainingslager dort durchzuführen. Auf Grund zahlreicher Besuche unserer Gemeindebürger und deren Berichte über ihre Ausflüge in unsere Partnergemeinde in Italien wussten wir bereits im Voraus, daß wir uns auf einen gastfreundlichen Empfang freuen können. Vorweg zu nehmen ist, daß unsere Erwartungen mehr als erfüllt wurden und wir deshalbauch dieses Jahr wieder unser Camp in Castagnaro aufschlugen

Handelnde Personen: Barbara, Zenta, Ursula und Sigi
Vorgestellt hatte ich mir, daß acht Opernfreunde in zwei Autos nach Verona zur Aufführung der Tosca fahren. In Wirklichkeit fahren am Samstag in aller Hergottsfrüh drei Frauen und ein Mann, ich, in Michaels Auto ab gen Süden. Ich sitze mit Zenta hinten im Wagen und fühle mich ziemlich "ausgeliefert" . Bei Wörgl wechseln sich die Fahrerinnen ab und wir legen eine kurze Rast ein, um uns auf die dünne Höhenluft am Brenner einzustellen. In einem Rutsch geht es dann durch bis zu einem Supermercato in Höhe Gardasee, wo die Damen Genußmittel einkaufen: Salami, Käse, Eingemachtes.Und weiter geht es in Richtung Verona auf der Stadtautobahn

Ein Bus, er steht und wartet, weil er nur mit Vroni startet. Am Freitag dem 5. Sept.2008 war's, um sieben Uhr in der Früh. In einem Bus, an der Friedhofsmauer vor der Kirche in Elbach sitzen zwanzig Männlein und Weiblein aus dem Leitzachtal, aus Kreuth, Hausham und Miesbach, ja sogar aus Salzburg. Ihr Ziel: Castagnaro im Veneto.

Wir verwenden Cookies um unsere Seiten benutzerfreundlich zu gestalten.
Dabei handelt es sich ausschließlich um sog. technische Cookies welche nicht dazu verwendet werden Ihr Nutzerverhalten zu verfolgen.