Chronik 2005

Einige skibegeisterte Italiener aus Castagnaro und Menà treffen sich im Zillertal mit einigen Mitgliedern unseres Freundeskreises zum gemeinsam Skifahren. Christa und Otto Winkler, Emil Bolz, Michael und Barbara Wismeth, Frieder Scholz , wechseln sich an verschiedenen Tagen ab und streunen mit den Gästen durch die verschiedenen Skiarenen des Zillertals.Einige skibegeisterte Italiener aus Castagnaro und Menà treffen sich im Zillertal mit einigen Mitgliedern unseres Freundeskreises zum gemeinsam Skifahren. Christa und Otto Winkler, Emil Bolz, Michael und Barbara Wismeth, Frieder Scholz , wechseln sich an verschiedenen Tagen ab und streunen mit den Gästen durch die verschiedenen Skiarenen des Zillertals.

Auf Initiative des rührigen Irger Hans mit seinem Fischbachauer Chor kam es zu dieser gelungenen Einladung. Die Chormitglieder und Mitglieder des Freundeskreises versuchten, möglichst viele Gäste privat in den Familien unterzubringen. Einige Gäste wollten unbedingt im Hotel übernachten.
Ein umfangreiches Programm stand an. Im Mittelpunkt stand die Meßgestaltung im Fischbachauer Münster und ein anschließendes Konzert der Chöre aus Elbach, Fischbachau und Menà. Danach wurde vom Freundeskreis ein geselliger Abend mit Essen im Pfarrstadl Elbach gestaltet. Es wurde ein rundum gelungener Abend mit viel Austausch und Freude.

Es kamen 55 Spieler und Begleiter aus Castagnaro/ Mena. Die Unterbringung war im Haus Hildegard in Birkenstein organisiert. Das stellte sich ziemlich umständlich heraus, da die Zimmer von den Gästen bzw. von den Mitgliedern des Freundeskreises selbst geputzt werden mußten. Auch die Bettwäsche mußte in Eigenregie bezogen und wieder abgezogen werden. Dafür war das Quartier sehr preiswert. Wir hatten jedoch das Gefühl, daß die Jugend aus Italien garnicht so sehr auf das Geld schauen mußten. Ihnen wäre etwas mehr Komfort lieber gewesen. Dieses Jahr lief es nicht so leicht für unsere italienischen Gäste. Die anderen Mannschaften waren ehrgeizig, den Italienern den vorjährigen Sieg nicht wiederholen zu lassen.

Helene Nikitopoulos , eine ungemein rührige Freundeskreis-Aktivistin, organisiert eine Einladung italienischer Schüler. Die 5.Klasse aus Castagnaro will die Klassenabschlußfahrt nach Fischbachau machen. Mit der Hauptschullehrerin Signora Beatrice Spedo kommen die Schüler. Im Troß sind auch die Eltern, was eigentlich gar nicht vorgesehen war. Trotz der dadurch hohen Personenzahl werden alle im Alpenclub- Hotel in Schliersee untergebracht. Bei der Ankunft mittags in Fischbachau werden die Gäste offiziell in der Gemeinde empfangen und vom Bürgermeister Sellmayr begrüßt. Bei einem kleinen Buffet mit Leberkäse und Brezen findet ein erstes Beschnuppern statt. Nachmittags ist Einquartierung und Freizeit. Am Abend richten die 8.Klasse der Hauptschule mit Helene Nikitopoulos und die Mitglieder des Freundeskreises einen Festabend in der Turnhalle in Fischbachau aus. Finanziell wird der Abend von der Gemeinde großzügig unterstützt.

 

Um eine neue Quelle zu erschließen, die Geld in unsere Freundeskreiskasse bringen könnte, beschlossen wir eine Teilnahme an dem Flohmarkt der Gastronacht.

Ein Bus fährt von Fischbachau nach Menà zur Teilnahme am Kohlfest. Das Kohlfest ist ein bedeutendes Ereignis in Castagnaro und in der Region, da viele Landwirte vom Anbau und Verkauf des Kohls leben. Im Festzelt wird ein Teil abgetrennt und dort werden ähnlich wie beim Erntedank bei uns die landwirtschaftlichen Produkte, natürlich überwiegend die verschiedensten Kohlarten, wunderschön dekoriert und präsentiert.Ein Bus fährt von Fischbachau nach Menà zur Teilnahme am Kohlfest. Das Kohlfest ist ein bedeutendes Ereignis in Castagnaro und in der Region, da viele Landwirte vom Anbau und Verkauf des Kohls leben. Im Festzelt wird ein Teil abgetrennt und dort werden ähnlich wie beim Erntedank bei uns die landwirtschaftlichen Produkte, natürlich überwiegend die verschiedensten Kohlarten, wunderschön dekoriert und präsentiert.

Barbara und Michael Wismeth und Ursula Domin fuhren am Vortag nach Mena, wurden von Sandra und Doriano wieder supergastfreundlich einquartiert. Am Samstag früh morgens fuhren wir nach Isola della scala, bauten zusammen mit Vertretern der Landwirtschaft Castagnaros einen Stand auf. Auf der einen Seite landwirtschaftliche Produkte Castagnaros  /Mena und auf der anderen Seite turistische Darstellung der Gemeinde Fischbachau. Die Ausstellung wird von vielen Gemeinden des Venetos, die Partnergemeinden in Deutschland haben bestritten, jeweils mit Doppelständen. In einem großen Festzelt sind die ganzen Reishersteller der Region mit Ihren vielseitigen Reissorten und natürlich mit Risottos aller Art zum Sofortverzehr. Leider bremste am Nachmittag, wo die meisten Besucher erwartet wurden eine heftige Gewitterfront mit Starkregen und stürmischem Wind den Andrang merklich ab. Trotzdem eine gelungene und interessante Veranstaltung.

Da der Erfolg im Jahr 2004 auf dem Weihnachtsmarkt in Fischbachau so unerwartet gut war, entschloß sich der Freundeskreis, dieses Jahr auch in Hundham einen Stand zu belegen.

Dieses Jahr hatten wir nicht mehr den Stand in dem lauschigen Gangende, sondern gleich beim Eingang in den Klosterhof von der Kircheseite her.

Wir verwenden Cookies um unsere Seiten benutzerfreundlich zu gestalten.
Dabei handelt es sich ausschließlich um sog. technische Cookies welche nicht dazu verwendet werden Ihr Nutzerverhalten zu verfolgen.